Institut für Naturkunde in Südwestdeutschland

Oliver Roeller Stein2015 2 SW kleinNATUR SÜDWEST, das Institut für Naturkunde in Südwestdeutschland, wurde von Dr. phil. Oliver Röller im Herbst 2015 gegründet, nachdem er sich nach 15 Jahren Geschäftsführertätigkeit bei der POLLICHIA (Verein für Naturforschung und Landespflege) dafür entschieden hatte, freiberuflich neue Wege zu beschreiten.

Kleine Projekte werden von uns alleine durchgeführt. Größere Projekte werden im Team, gemeinsam mit freiberuflich tätigen Fachleuten und/oder in Kooperation mit Institutionen durchgeführt.

Die Aufgabenfelder von NATUR SÜDWEST lassen sich durch den Überbegriff Naturkunde zusammenfassen, wenn wir den Begriff vielseitig verstehen: Arbeitsfelder von NATUR SÜDWEST sind sowohl die wissenschaftliche Erkundung der Natur als auch das Informieren breiter Bevölkerungsgruppen über die Natur, also die „Kunde von der Natur“!

Die Aufgabenfelder von NATUR SÜDWEST, Projektmanagement, Regionale Naturforschung, Citizen Science, Public Relations und Fundraising werden in den gleichnamigen Rubriken näher beschrieben. Daraus ergibt sich für Geschäftspartner ebenso wie für naturkundlich interessierte Personen ein Gesamtbild bezüglich der Leistungen von NATUR SÜDWEST.

 

Annalena1

Seit April 2018 ist Annalena Schotthöfer im Team von NATUR SÜDWEST. Die Diplom-Umweltwissenschaftlerin hat zuvor über mehrere Jahre das Projekt ArtenFinder Rheinland-Pfalz erfolgreich betreut. Hauptberufich ist sie seit August 2018 bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe angestellt.

Zu den Spezialgebieten der freiberuflichen Mitarbeiterin gehören Kartierungen ausgewählter Insekten- und Vogelgruppen sowie von Reptilien. Sie ist im Institut für Artenschutzprüfungen, Eingriffs-/Ausgleichsplanungen und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Annalena Schotthöfer ist Initiatorin und Mitautorin mehrerer Bestimmungsbücher: Vogel in Rheinland-Pfalz – beobachten und erkennen (ISBN 978-3-92575460-9), Tagfalter in Rheinland-Pfalz – beobachten und erkennen (ISBN 978-3-925754-61-6) sowie Libellen in Rheinland-Pfalz – beobachten und erkennen (ISBN 978-3-00-055949-5).

 

 

Foto Nathalie klSeit April 2016 arbeitet Nathalie Lattke im Sekretariat von NATUR SÜDWEST. Sie ist zuständig für Angebotserstellung und Abrechnung. Des Weiteren arbeitet sie bei der Berichterstattung mit und übersetzt Fachtexte in französischer und englischer Sprache.

 

 

 

DominicM. Sc. Dominic Frank ist seit April 2017 für NATUR SÜDWEST tätig. Der Ökologe war zuerst freiberuflich für das Institut tätig und ist seit Mai 2018 fest angestellt.

Zu seinen Aufgaben gehören die Kartierung von Reptilien, Libellen, Vögeln und Biotoptypen sowie die Durchführung von Artenschutzprüfungen und Umsiedlungsprojekten.

Dominic Frank ist Initiator und Mitautor des Bestimmungsbuches Libellen in Rheinland-Pfalz – beobachten und erkennen (ISBN 978-3-00-055949-5).

.

 

 

 

André Ehlert studierte Umweltmonitoring in Dresden (Bachelor) und Ökotoxikologie in Landau (Master). Seit 2018 ist er nebenberuflich für NATUR SÜDWEST tätig und hier für den Bereich Fledermausmonitoring zuständig.

 

 

 

Charlotte2Charlotte Faul studierte in Trier Umweltbiowissenschaften und arbeitet zur Zeit an ihrem Master of Science. Seit 2017 beteiligt sie sich an Reptilienkartierungen und Umsiedelungsprojekten von NATUR SÜDWEST. Anstellung ab April 2019, nach Abschluss des Studiums.

Charlotte Faul ist Mitarbeiterin des kürzlich erschienen Buches Faszinierende Orchideen der Pfalz (ISBN 978-3-00-058152-6).

 

MareikeMareike Hansen studierte in Trier Umweltbiowissenschaften und arbeitet zur Zeit an ihrem Master of Science. Seit 2017 beteiligt sie sich an Kartierungen und Umsiedelungsprojekten von NATUR SÜDWEST. Anstellung ab April 2019, nach Abschluss des Studiums.

Mareike Hansen ist Mitarbeiterin des kürzlich erschienen Buches Faszinierende Orchideen der Pfalz (ISBN 978-3-00-058152-6).

 

 

 

 

 

 

 

AlexanderKonrathAlexander Konrath studierte in Trier Umweltbiowissenschaften und arbeitet zur Zeit an seinem Master of Science. Schwerpunkte seiner Arbeit bei NATUR SÜDWEST sind vegetationskundliche Arbeiten, hier Kartierungen von Biotoptypen und Untersuchungen von Pflanzengesellschaften. Anstellung ab April 2019, nach Abschluss des Studiums.

 

 

 

 

 

 

 

RebekkaRebekka Gerlach hat den Masters of Science in Umweltwissenschaften an der Universität Koblenz-Landau erworben. Nach Abschluss des Sudiengangs führte sie dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "WasserWiesenWerte" Untersuchungen auf Wässerwiesen (Queichwiesen) durch. Seit 2019 ist sie bei NATUR SÜDWEST angestellt. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Vegetationskunde sowie Naturschutz und Landwirtschaft.